Horgen: Brand in Gefängniszelle

22. Juli 2014

Bericht: KAPO ZH

Bei einem Brand in einer Zelle im Bezirksgefängnis in Horgen sind am Montagabend (21.7.2014) ein Aufseher und ein Insasse verletzt worden.

Der Feueralarm ging bei der Kantonspolizei Zürich kurz nach 18 Uhr ein. In einer Zelle des zweiten Obergeschosses brach aus bisher unbekannten Gründen ein Feuer aus. Ein Gefängnisaufseher begab sich zur Zelle und befreite den Insassen. Dieser hat sich unbekannte Verletzungen zugezogen. Bei der Rettungsaktion hat sich der Aufseher ebenfalls verletzt. Inzwischen konnte die Stützpunktfeuerwehr Horgen den Brand unter Kontrolle bringen. Aus Sicherheitsgründen wurden im zweiten Obergeschoss fünf weitere Häftlinge evakuiert und innerhalb des Gefängnisareals in Sicherheit gebracht. Die Männer blieben unverletzt und wurden vor Ort durch Ärzte untersucht.

Die Brandursache ist zurzeit unklar und bildet Gegenstand der laufenden Ermittlungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich, unterstützt durch mehrere Kommunalpolizeien, die Stützpunktfeuerwehr Horgen sowie einige Ambulanzen.