Dürnten: Brand in Dachstock

02. Januar 2013

Bericht: KAPO ZH

Beim Brand in einem Dachstock eines Mehrfamilienhauses in Dürnten ist am Mittwochmittag (2.1.2013) ein Sachschaden von rund 250'000 Franken entstand. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 11.30 Uhr brach im Dachstock eines Mehrfamilienhauses ein Feuer aus. Eine Anwohnerin bemerkte dies und orientierte die Bewohner, die alle unverzüglich die Liegenschaft verliessen. Die alarmierte Feuerwehr Dürnten, unterstützt durch die Feuerwehren Hinwil und Rüti, konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Verletzt wurde niemand. Der Gebäudeschaden wird auf rund 250'000 Franken beziffert. Während der Brandbekämpfung musste die Rütistrasse gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Die Mehrheit der Bewohner können nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren und müssen fremdplaziert werden.

Die Brandursache ist noch unklar und bildet Gegenstand der laufenden Abklärungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich.