Balterswil: Brand in Mehrfamilienhaus

27. Dezember 2014

Bericht: KAPO TG

Aus noch ungeklärten Gründen brannte am Samstag in Balterswil ein Dachstock eines Mehrfamilienhauses. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Eine Bewohnerin bemerkte kurz vor 4 Uhr eine starke Rauchentwicklung in der Dachwohnung eines Mehrfamilienhauses an der Stockenstrasse und schlug Alarm. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau schlugen Flammen bereits aus dem Dachstock.

Beide Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung aufhielten, konnten sich selber ins Freie retten. Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau evakuierten mehrere Anwohner des Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr Bichelsee-Balterswil und die Stützpunktfeuerwehr Münchwilen waren mit einem Grossaufgebot vor Ort und brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Zwei Bewohnerinnen wurden leicht verletzt und mussten vor Ort durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt werden. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Die Brandursache ist noch unklar. Der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Elektrosachverständiger haben die Untersuchungen aufgenommen.